Freund hört mit?

Alle Telefone, die wir bisher vorgestellt haben, benötigten für ihre Funktion höchstens 4 Anschlussadern. Hier sind sie noch einmal: Die a + b Adern wurden für den Sprech- und Hörstromkreis benötigt, die E- Ader für die Funktion der Erdtaste bei Nebenstellenanlagen, und die W2- Ader für die Anschaltung eines zweiten Weckers. Außerdem war allen gemeinsam, dass sich die Telefone ausschalteten, wenn der Hörer aufgelegt wurde. Die einzige mögliche Funktion war dann nur noch das Klingeln des Weckers, wenn man einen Rufstrom anlegte.

Wir sehen in dem Bild den Schaltplan eines Telefons der Firma RFT mit dem Namen “alpha-ferro”. Dem aufmerksamen Betrachter wird eine 5. Anschlussader auffallen, die den Namen “St” trug. Diese Ader umging den SU-Kontakt, der normalerweise das Telefon ausschaltete.
Wenn diese Ader bis zur Vermittlungsstelle geführt wurde, konnte man dort bequem mithören, was das Telefon so an Gesprächen auffing, auch bei aufgelegtem Hörer. Man brauchte also keine Wanzen, die waren schon mit eingebaut. 
Wenn Sie uns
besuchen, können wir Ihnen diese außerordentlichen Fähigkeiten des Fernsprechers aus der ehemaligen DDR demonstrieren.


[Home] [Der Verein] [Kontaktaufn.] [Fotos] [Videos] [Die Sammlung] [NEWS] [Impressum] [Links] [Mitgliederbereich]