Der Selbstanschlussbetrieb (ZBSA)

Die erste automatische Vermittlungsstelle wurde 1908 in Hildesheim eingerichtet, nachdem man an andere Orten Erfahrung mit dieser Technik gesammelt hatte. Man setzte zunächst OB Apparate ein.

 Die ersten Geräte, die in höheren Stückzahlen gefertigt wurden, waren die Tisch- und Wandfernsprecher ZBSA 19. 

Wurden diese Apparate in Selbstanschlußnetzen eingesetzt, war eine sogenannte Nummernscheibe vorhanden.
Diese hatte zwei Kontakte, einen Ruhe- und einen Arbeitskontakt. Wenn man die Nummernscheibe z.B. mit der Nummer 5 aufzog, schloss der Arbeitskontakt zunächst die Sprecheinrichtung kurz. Beim Loslassen der Nummernscheibe unterbrach dann der Ruhekontakt
den Stromkreis 5 mal in einem genau
definierten Impuls- Pauseverhältnis. Mit diesen Impulsen wurde die
Vermittlungstechnik gesteuert.


[Home] [Der Verein] [Kontaktaufn.] [Fotos] [Videos] [Die Sammlung] [NEWS] [Impressum] [Links] [Mitgliederbereich]