Erdungsmessbr.

Die Erdungsmessbrücke wurde von der Firma Hartmann und Braun hergestellt, das Baujahr ist unbekannt. Beim Messverfahren wurde das Prinzip der Wheatstonschen Brücke benutzt. Der Summer, dessen grüne Spule auf dem Bild zu sehen ist, erzeugte einen Ton, den man im Messgerät hören konnte. Man musste nun so lange an der Skalenscheibe drehen, bis der Ton nur noch minimal zu hören war. Dann konnte man den Widerstandswert an der Skala ablesen.

Das Schaltbild der Messbrücke. Sie wurde hauptsächlich für die Messung an Blitzableitern und Fernmeldebetriebs-
erden benutzt
.


[Home] [Der Verein] [Kontaktaufn.] [Fotos] [Videos] [Die Sammlung] [NEWS] [Impressum] [Links] [Mitgliederbereich]