Richtungswähler

Richtungswähler sind normale EMD-Wähler mit dem Unterschied, dass die Durchschaltung der Sprechadern 4-drähtig erfolgt. Diese Art der Durchschaltung ist erforderlich, weil man für längere Übertragungswege eine Verstärkung, bzw. Bündelung in Trägerfrequenzleitungen usw. braucht. Die funktioniert nur immer in einer Richtung, deshalb werden die beiden Sprechrichtungen so früh wie möglich getrennt. Das untere Bild zeigt das Prinzip, schon vor den Wahlstufen ist eine Gabel vorgesehen, die den Übergang von 2- in 4-drähtige Durchschaltung bewirkt.

Ein weiterer Unterschied ist ein zentraler Einstellsatz, der im Gestellrahmen sitzt und für alle Wähler zuständig ist.


[Home] [Der Verein] [Kontaktaufn.] [Fotos] [Videos] [Die Sammlung] [NEWS] [Impressum] [Links] [Mitgliederbereich]